Francisceumsstiftung

Junge Kunst in Anhalt

Über den Wettbewerb // Teilnahme // Preisträger

Über den Wettbewerb

Ein sonniger Februartag. Durch das hohe gotische Fenster fallen, farbig gefiltert, verhalten Sonnenstreifen. Sie rücken den weiten Alumnatskorridor mit der gewölbten Holzdecke und den schlichten weißen Wänden ins rechte Licht. Hier präsentieren sich - für die vier Wochen, in denen die Zerbster Kulturfesttage stattfinden, und noch darüber hinaus - Werke junger Künstler, die nicht im Scheinwerferlicht stehen.
Sie gehen z. T. noch zur Schule, sind Azubis oder Studenten, alle zwischen 15 und 20 Jahre alt. Gemeinsam ist ihnen vor allem das Interesse an der Kunst, an einer künstlerischen Auseinandersetzung mit sich und der Welt. Das Francisceum bietet ihnen mit dem 1995 ins Leben gerufenen Kunstwettbewerb "Junge Kunst in Anhalt" eine Plattform, auf der sie ihre künstlerischen Arbeiten zeigen können, sich messen können mit Gleichaltrigen, auf Resonanz stoßen bei den Betrachtern verschiedenen Alters, darunter viele junge Leute. Nicht zuletzt bieten die attraktiven Preisgelder, die die Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld zur Verfügung stellt, einen großen Anreiz. Geldpreise im Gesamtwert von 1900 EURO winken denen, die eine fachkundige Jury für würdig befindet, zu den Preisträgern zu gehören. Oftmals eine schwere Wahl! Mehr als hundert Werke der Malerei, Grafik und Fotografie, Plastik und Objektkunst wollen beurteilt werden.
Die meisten der aus allen Teilen Anhalts eingereichten Arbeiten, die den künstlerischen Ansprüchen entsprechen, sind dann in der Ausstellung im ehrwürdigen Francisceumsgebäude zu sehen.
Zur Preisverleihung kommen die stolzen jungen Künstler, oft mit Freunden, manchmal mit Eltern, seltener mit ihren Lehrern, um den zuerkannten Preis in Empfang zu nehmen. Dann erklingen in der schönen historischen Aula die Stimmen des Francisceumschores, der die Preisträger mit einem Programm ehrt, findet die stellvertretende Schulleiterin anerkennende Worte - und dann stehen sie nun doch im Scheinwerferlicht, die jungen Künstler.
Der Wettbewerb und die damit verbundene Ausstellung "Junge Kunst in Anhalt" wurden initiiert von der Francisceumsstiftung und insbesondere von Herrn Tharan, dem ehemaligen stellvertretenden Schulleiter, um den jungen Leuten einen eigenen Platz zu schaffen, sich mit gelungenen, sehenswerten Arbeiten der verschiedenen künstlerischen Genres zu präsentieren.
Neben der Personalausstellung eines Künstlers, neben einer Hobbykunst-Schau und Bildern und anderen Kunstwerken von jungen Schülern aus der Stadt Zerbst und dem Landkreis, neben der Ausstellung des Künstlerforums Jever in den Räumen des benachbarten Museums der Stadt Zerbst wird den Besuchern der "Zerbster Kulturfesttage" so eine weitere Facette künstlerischen Schaffens dargeboten.
Gewecktes Interesse zeigt sich unter anderem daran, dass ausgewählte Arbeiten nach Ausstellungsende "auf Tournee gingen": das erste Mal 1998 in die Partnerstadt Jever, wo im "Lokschuppen" des Künstlerforums Jever e. V. eine herzlich aufgenommene Ausstellung stattfand. 2002 präsentierten sich die Preisträger in der Kreissparkasse in Bitterfeld und Zerbst sowie in Magdeburg in der Jugendherberge.
Viele sich mit den künstlerischen Äußerungen der Jugendlichen auseinandersetzende Besucher sind der Ausstellung "Junge Kunst in Anhalt" auch weiterhin zu wünschen, hat doch - wie Picasso bemerkte - "das Bild nur Leben […] durch den Menschen, der es betrachtet".

Elke Borchardt

Teilnahme

Vorraussetzungen für die Teilnahme

  • Bewerber haben ihren Wohnsitz im Regierungsbezirk Dessau.
  • Bewerber sind höchstens 20 Jahre alt, das Mindestalter ist 15 Jahre.
  • Aus allen eingereichten Werken ermittelt eine unabhängige Jury die Preisträgerarbeiten, die dann, ergänzt durch weitere ausgewählte Arbeiten, in einer Ausstellung "Junge Kunst in Anhalt" im Francisceum gezeigt werden.

Gestaltungsbereiche/ Kategorien

  • Grafik /Fotografie
  • Malerei
  • Künstlerische Plastik - Material beliebig

In jedem Bereich erfolgt die Wertung in den Kategorien:

  • Altersgruppe 15 bis 17 Jahre
  • Altersgruppe 18 bis 20 Jahre

Preise

In jedem Teilwettbewerb werden 3 Geldpreise durch die Jury vergeben.
Ehrenpreise können zuerkannt werden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Werte von Ehrengeschenk + Preisgeld

Wettbewerb

1. Platz

2. Platz

3. Platz

15-17 Jahre

100 Euro

75 Euro

50 Euro

18-20 Jahre

175 Euro

125 Euro

75 Euro

Sollte wegen zu geringer Beteiligung in einzelnen Wettbewerben kein befriedigendes künstlerisches Niveau erreicht werden, kann die Verleihung eines Preises im Einzelfall unterbleiben.
Im Anschluss an die Ausstellung im Francisceum wird eine Wanderausstellung mit den Preisträgern im Land Sachsen-Anhalt bis Ende Juli organisiert.

Teilnahmemeldung, Anlieferung der Arbeiten

Teilnahmemeldungen nimmt das Sekretariat des Francisceums Zerbst, Weinberg 1,39261 Zerbst, Tel. 03923/74090 ab sofort entgegen.
Die Arbeiten sind bis zum 26.01.2007 im Francisceum anzuliefern.
Nach Schluß der Ausstellung im Francisceum werden die prämierten Ausstellungsstücke bis zum 18.07.07 in der Wanderausstellung benötigt, die anderen Ausstellungsstücke werden vom 01.05.2007 bis zum 18.07.06 zur Abholung bereitgehalten.

Preisträger

Wählen sie ein Jahr aus!

2016 // 2015 // 2014 // 2013 // 2012 // 2011 // 2010 // 2009 // 2008 // 2007 // 2006 // 2005 // 2004 // 2003 // 2002 //

Junge Kunst in Anhalt

Rock 'n Ruin

::Admin-Bereich::



Besucher: 35296 (seit dem 17. April 2006)

// Alle Rechte an dieser Seite gehören dem Francisceum Zerbst © 2006